Anzeige: AAAKontrast Kontrast
Pfarreiengemeinschaft "Der Gute Hirte im Markt Burkardroth"

Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick in unsere Gemeinschaft und können die aktuelle Gottesdienstordnung abrufen.

Hirte

Liebe Besucherinnen und Besucher!


Wir freuen uns, dass Sie die Seiten unserer Pfarreiengemeinschaft besuchen.
Mit unseren Seiten, die wir dankenswerterweise auf der Homepage der Marktgemeinde Burkardroth platzieren dürfen, wollen wir Sie gerne kurz und knapp informieren.

So finden Sie die aktuellen Gottesdienstordnungen und die wichtigsten Informationen zum Pfarrbüro.

Wir wünschen Ihnen einige interessante Minuten auf unseren Seiten und wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit diesen Kurz-Infos helfen konnten und möchten Sie ermutigen auf uns zuzugehen.

Ihr Seelsorge-Team

Seelsorgeteam 2016-17

 

Seelsorger, die für Sie da sind ... 

 - Gemeindeassistentin Regina Bühner

 - Pfarrer Stephan Hartmann

 - Gemeindereferentin Corinna Zipprich

 - Pastoralassistent Christoph Hippe

- Kaplan Velangini Thuma

 - Diakon Michael Sell

 - Diakon Michael Schlereth

 

Grusswort

Pfarreiengemeinschaft "Der Gute Hirte im Markt Burkardroth" Unsere Pfarreiengemeinschaft, die in den letzten Jahren entstanden ist,ist deckungsgleich mit dem Markt Burkardroth und wir bemühen uns, als Kirche unseren Beitrag zu leisten, dass die Menschen in dieser Gemeinschaft gut leben können.
 

Sehr bewusst ist deshalb der Name > der gute Hirte < gewählt, weil er unseren Blick lenkt auf den einen guten Hirten Jesus Christus und wie Er den Menschen geholfen hat, dass ihr Leben gelingt. Für so manchen mag es ein frag-würdiges Bild sein, weil die spannende Frage dann ist, wer sind wir in diesem Bild. Wir wollen nicht die Schafe sein, aber das ist auch nicht die Aussage dieses Bildes. Zum einen ist es die Herausforderung, füreinander zum guten Hirten zu werden und dann die Zusage, dass ich mich in allen Situationen des menschlichen Lebens auf den Einen verlassen kann, der für mich da ist. Sein Kreuzstab, an dem ich mich festhalten darf, strahlt so, dass ich auch im finsteren Tal nicht ohne Lichtschein bin. Er trägt mich, wenn das Leben mir die Füße lähmt und ich Angst habe unterzugehen, weil ich keinen festen Boden mehr unter den Füßen verspüre. Er schenkt Gemeinschaft, gerade auch in einer Zeit, die unter Individualisierung leidet.
 

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen gute Erfahrungen in unserer Pfarreiengemeinschaft
an unterschiedlichen Orten des Lebens, beginnend bei der Geburt bis zum Sterben:
 

Fragen Sie einfach nach, wo Orte sind, an denen Hirten-Erfahrungen geschenkt werden
und fühlen Sie sich eingeladen, selbst sich als gute Hirtin / als guter Hirte einzubringen.
Nur miteinander sind wir die Kirche, die Heimat bietet.

Ihr Seelsorge-Team